Anträge zum Haushalt 2015 / Kennzahlen und Kostenrechnung

Antrag:

A – Aufteilung der Kennzahl BGF (Bruttogrundfläche) in m² nach Produktbereichen:

B – Ergänzend beantragen wir den Ausweis der Vollkosten je qm BGF wie folgt:

– Personalausgaben der Gebäudewirtschaft
– Bauunterhaltung
– Bewirtschaftung (Versorgungsmedien, Reinigung, Hausmeisterdienste)
– Abschreibungen auf Gebäude
– Kapitalkosten
– Ausgaben je m² BGF (Addition der zuvor genannten Einzelwerte)

C- Aufteilung des Produktes 01.01.01 (Politische Gremien / Verwaltungsführung / Pressearbeit) in drei eigenständige Produkte.

Begründung: Die Verwaltung nennt für den Produktbereich ‚Gebäudewirtschaft‘ als Ziel die Aktivierung von Einsparpotentialen und auch in den letzten beiden Gutachten der GPA wurde darauf hingewiesen, dass die Bruttogrundfläche reduziert werden muss, da diese im Vergleich zu anderen Kommunen überdurchschnittlich hoch ist. Eine adäquate Beurteilung der Zielerreichung hat für jede der genannten Merkmale separat zu erfolgen um den unterschiedlichen Teilzielen innerhalb des Gebäudemanagement gerecht zu werden.

Das Produkt 01.01.01 enthält eine Ergebnisrechnung für drei unterschiedliche Produkte, die an sich nichts mit einander zu tun haben. Um aber für diese Produkte vergleichbare Kennzahlen zu ermitteln, ist eine Trennung unbedingt erforderlich.

Über Michael Traurig

Mitglied im Rat der Stadt Straelen, Vorsitzender der Fraktion - Bürger für Straelen und der Freien Wähler - Bürger für Straelen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.